Regionale Fachgruppe
IT-Projektmanagement

Kopfbild STZ-ITPM
Professionelles Projektmanagement

Archiv älterer Berichte der Fachgruppen-Treffen

« zurück zum Archiv der Fachgruppen-Berichte

Bericht vom Treffen der regionalen Fachgruppe "IT-Projektmanagement"

am 25. April 2008, 18 Uhr in dmc (digital media center), Rommelstraße 11, S-Bad Cannstatt

zum Themenfeld

Risikomanagement, Agile Methoden im Projekt, Erfolgreiches Qualitätsmanagement

Diesmal ging es um ein weitgespanntes Themenfeld rings um Risiko und Qualität im Projekt.
Agile Methoden kommen immer öfter zum Einsatz, um schneller voran zu kommen und dennoch aktuelle Bedürfnisse zu erfüllen - natürlich bringt dieses Vorgehen auch Risiken mit sich. Ziel des Abends war, dieses Spannungsverhältnis genauer zu erörtern.
Aber auch Aspekte guter Qualität und wie wir sie effizient erreichen können waren Bestandteil des Themenabends.

Auch diesmal hatten wir drei Referenten:
- Michael Jerger, Vorstand von SENS und freiberuflicher Projektmanager
- Philipp Jahn, Fa. dmc - digital media center
- Dr. Karsten Hoffmann, Leiter Steinbeis-Transferzentrum IT-Projektmanagement
 

  • Risikomanagement - und es ist noch immer gut gegangen (Michael Jerger, Vorstand von SENS und freiberuflicher Projek)

    Dass man Risikomanagement machen sollte - das ist klar.
    Warum nur bleibt dieser Vorsatz so oft bei einer nicht beachteten Risikoliste stecken?
    Warum folgen Projekte unreflektiert und blauäugig den einfachen Erfolgversprechen und ist Risikomanagement überhaupt agil?
    Michael Jerger brachte einige Gedanken und Überlegungen dazu am Beispiel der typischen Software-Projekt-Risiken.


    » Vortragsfolien (PDF, 201.9 KByte)

  • „Scrum im Wasserfall“ oder wie kann Agilität dem Kunden schmackhaft gemacht werden? - Ein Erfahrungsbericht (Philipp Jahn, Fa. dmc - digital media center)

    Das Projekt bietet alle Voraussetzungen für ein agiles Vorgehen. Doch Auftraggeber bzw. Kunden-Management denken traditionell (Festpreis, alles vorher genau festlegen).
    Wie überzeugt man seinen Kunden davon , die vermeintliche Sicherheit des altbekannten Wasserfalls zu verlassen? 
    Der Impulsvortrag von Phillip Jahn stellte bisher gesammelte Erfahrungen vor und regte anschließend sehr zum Erfahrungsaustausch an.


    » Vortragsfolien (PDF, 661.9 KByte)

  • Die Planung des Unplanbaren: Vom agilen zum evolutionären Projektmanagement - Tagungsbericht (Dr. Karsten Hoffmann, Steinbeis-Transferzentrum IT-Projektma)

    Am 3. April 08 veranstaltete die Schweizer Gesellschaft für Projektmanagement (spm) ihre Jahrestagung unter dem Motto dieses Tagungsberichts: Vom agilen zum evolutionären Projektmanagement
    ( Details: http://www.spm.ch/Dokumente/Flyer Frühjahrstagung 2008.pdf ).
    150 Teilnehmer diskutierten mit Bernd Östereich und 7 anderen Autoren über Agilität, als gehöre es in der Schweiz bei den meisten Projekten schon zum Projektalltag.
    Der Referent berichtete über die Züricher Tagung, die ihn nicht nur in Staunen versetzte, sondern auch richtig begeisterte.

    (Vorsicht, die Präsentation, die aus verschiedenen Beiträge jeweils ein paar Folien zeigte, ist mit über 4 MB recht umfangreich).


    » Vortragsfolien (PDF, 4.1 MByte)



(Autor: Karsten Hoffmann)

 

Aufnahme in den Adress-Verteiler der Fachgruppe: Bitte mindestens Namen, Unternehmen und eMail angeben, gerne auch zusätzlich einen Ort und eine Telefonnummer:

« zurück zum Archiv der Fachgruppen-Berichte

« zurück zur Startseite STZ IT-PM