Regionale Fachgruppe
IT-Projektmanagement

Kopfbild STZ-ITPM
Professionelles Projektmanagement

Archiv älterer Berichte der Fachgruppen-Treffen

« zurück zum Archiv der Fachgruppen-Berichte

Bericht vom Treffen der regionalen Fachgruppe "IT-Projektmanagement"

am 12. September 2008, 18 Uhr in Haus der Wirtschaft, Studio B (3. OG)

zum Themenfeld

Kommunikation im Projekt als das A&O, Wissenverwaltung, Wissenstransfer, Verteilte Teams

Im Juni 2008 hatten wir die neuen Themen festgelegt, die wir nun nach der Sommerpause am 12. September mit dem Themenfeld Wissensmanagement beginnen.
Wenn auch schon mal besprochen (vor gut 2 Jahren), so wurden diesmal durch drei persönliche Beiträge mit teilweise unüblicher Heransgehensweise interessante erweiterte Aspekte zu diesem Thema eingebracht.
Als Referenten des Abends wirkten mit:
- Markus Maier (Fa. comundus, Waiblingen)
- Tobias Spribille (Fa. avus Services, Stuttgart)
- Engelhard Hess (Fa. OVOX, Stuttgart)

Ach diesmal war der Abend mit über 35 Teilnehmern gut besucht.

Die Vorträge des Abends sind im Folgenden aufgeführt:

  • Wissensmanagement (Markus Maier - Fa. comundus)

    Der Vortrag betrachtete das Thema Wissen und Wissensmanagement aus drei verschiedenen Perspektiven:
    Philosophisch-historisch, psychologisch und informations-technologisch.
    Dabei wurde durch Markus Maier gezeigt, wie sich diese Aspekte im praktischen Projektalltag ergänzen können und erfolgreich nutzen lassen.
     


    » Vortragsfolien (PDF, 490.9 KByte)

  • Vom Umgang mit Wissen im Projekt (Tobias Spribille - Fa. avus Services )

    Wissen entsteht in einem Projektteam täglich neu und verschwindet auch ebenso schnell.
    Wie gehen Teams mit Wissen um?
    Wie lässt sich Wissen greifbar und nutzbar machen?
    In dieser Präsentation konnten wir gemeinsam einige Wissensmuster in Projekten entdecken und über den Umgang mit Wissen im Projektalltag diskutieren.
     


    » Vortragsfolien (PDF, 585.2 KByte)

  • Ein Bild sagt mehr als tausend Worte (Engelhard Hess - Fa. OVOX)

    Kommunikation komplexer Zusammenhänge kann -insbesondere bei räumlich verteilten Teams- alleine über sprachliche Mittel nur unbefriedigend bewerkstelligt werden.
    Andererseits ist die Erstellung von Skizzen, Plänen und Schemata zeitaufwändig und bedarf gewisser künstlerischer Fähigkeiten oder dem Einsatz von Software, die nicht immer verfügbar ist.
    Der Vortrag zeigte einen Weg auf, wie man schnell und preiswert ohne künstlerische Fähigkeiten gute Bilder für die tägliche Projektarbeit erstellen kann.
    Dies konnte Engelhardt Hess durch ein konkretes aktuelles Beispiel sehr gut verdeutlichen.
     


    » Vortragsfolien (PDF, 2.2 MByte)



(Autor: Karsten Hoffmann)

 

Aufnahme in den Adress-Verteiler der Fachgruppe: Bitte mindestens Namen, Unternehmen und eMail angeben, gerne auch zusätzlich einen Ort und eine Telefonnummer:

« zurück zum Archiv der Fachgruppen-Berichte

« zurück zur Startseite STZ IT-PM