Hybrid+ (GPM)

Hybrides Projektmanagement: klassisch + agil

Hybrides Projektmanagement verbindet klassische und agile Vorgehensweisen bei der Projektdurchführung. Das Beste aus beiden Welten soll miteinander verbunden werden, so dass Synergien entstehen, die durch eine rein klassische oder eine rein agile Vorgehensweise nicht möglich wären.

Download
Steinbeis_Lehrgangsbeschreibung_hybrid+_
Adobe Acrobat Dokument 223.5 KB

An wen richtet sich der Lehrgang

Projektmanager, welche agile Techniken anwenden und kennen.

Projektleitungen für innovative Projekte, Leiter von PMO, Linien-Führungskräfte, Produktmanager, Innovationsmanager.


Zulassungsvoraussetzungen

Für die Workshop-Teilnahme wird eine klassische Projektmanagement-Ausbildung vorausgesetzt. Diese kann entweder bei IPMA, PMI oder anderen Organisationen erworben worden sein.
Notwendige Voraussetzung für die Zertifizierung ist ein gültiges Level D, C, B oder A-Zertifikat nach IPMA.
Teilnehmer, die keine dieser Voraussetzungen erfüllen bitten wir, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um zu klären, ob eine Teilnahme dennoch sinnvoll sein könnte.


Inhalte

Agile Vorgehensweisen (SCRUM, Kanban, Lean, Design Thinking…) und deren Fähigkeiten zur Komplexitätsreduktion in Projekten.
Integrationsansätze von agilen Methoden in ein klassisches Umfeld (Hybrides Projektmanagement)
Management 4.0. Was bedeutet Führen in einer komplexen Welt (bedürfnisabhängig, selbstreflexiv, iterativ, systembasiert)?
Aufbau von fluiden Organisationen
Agile Vertragsgestaltung.


Zielsetzung

Anhand von zahlreichen Modellen bekommen Sie ein Instrumentarium an die Hand, den Komplexitätsgrad eines Projektes zu bestimmen und somit das hybride Projektdesign zu entwickeln.
Auf der Grundlage von hybriden Fallstudien lernen Sie klassische und agile Methoden sinnvoll zu kombinieren, so dass Synergien für das Projekt entstehen.
Sie erfahren, wie Sie agile Vorgehensweisen in ein klassisches Umfeld einbetten können. Sie lernen Denken im agilen Mindset und Systemdenken kennen, damit Sie ihr bisher klassisches Vorgehen agilisieren können. 

Sie werden auf die Prüfung zur Zertifizierung hybrid+ mit Lernkarten und Prüfungsklausuren intensiv vorbereitet. 


Zertifizierung

Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen Prüfung von 120min.


Kosten

Qualifizierung: € 1.680,00 zuzüglich 19% MwSt.

Zertifizierung:  €   290,00 zuzüglich 7% MwSt.


Termine

Start am:

  • 17.05.2019

Die Termine aller Module finden Sie in der Terminübersicht auf der linke Seite.

Alle Lehrgänge finden hauptsächlich im SHMT in Pliniengen statt.

 

Der Lehrgang wird  durch das Wirtschaftsministerium BW aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt. Die Nettokursgebühr reduziert sich dann um 30%, für über 50-Jährige um 50%. Wichtigste Bedingung: Arbeits- oder Wohnort in Baden-Württemberg. Beschäftigte von Bund, Land, Kommunen werden nicht gefördert.


Film zur Einführung fluider Organisationen (Karen Dittmann)

Download hybrid+

Download
hybrides Fallbeispiel Kreditvergabe - klassisch agil
Fallbeispiel_Kreditvergabe_V1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB